Top-News

Smart City Lab Grenchen baut ein Bürger-Netzwerk für Umweltsensor

today19. März 2022 11

Hintergrund

Am Samstag den 19. März führt das Smart City Lab Grenchen im Parktheater Grenchen einen öffentlichen Workshop durch, mit dem Ziel ein Bürger-Netzwerk für Umweltsensoren zu bauen. Das Netzwerk basiert auf der Technologie des Fab Lab Barcelona, welches mit dem «Smart Citizen» Kit sowohl die notwendige Hardware, wie auch die Software als Open Source zur Verfügung stellt.

Auf einer digitalen Stadtkarte von Grenchen werden die unterschiedlichen Umweltdaten wie Feinstaub, Lärm, Temperatur und Lichtverschmutzung dargestellt. Das Ziel, welches wir am Workshop erreichen möchten, ist der Bau eines der grössten Bürgerbetriebenen-Umweltmessnetze der Region.

Der Anlass startet mit interessanten Vorträgen von Experten in diesem Bereich: Rolf Stampfli vom Amt für Umwelt des Kantons Solothurn wird uns in seinem Einführungsreferat die Grundlagen der Luftmessung näherbringen. Hierbei geht er auf die gesetzlichen und technischen Anforderungen solcher Messungen ein und zeigt auch auf, wie wichtig die Öffentlichkeitsarbeit hierbei ist.

René Glanzmann von der Abteilung Luftqualität im Lufthygieneamt beider Basel zeigt uns in seinem Referat die Vor- und Nachteile, sowie Grenzen von Mikrosensoren auf, die wir für den Bau des Bürger-Umweltmessnetze nutzen werden.

Anschliessend bauen die Teilnehmenden unter der Anleitung von IoT Experten der Firmen Sensioty und netcetera den Smart Citizen Umweltsensor zusammen. Die Umweltdaten werden wir auf der pulse.eco Plattform von netcetera publiziert und der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Interessierte Bürger können sich bis am 19. März 2022 für den Anlass anmelden und einen der noch verfügbaren «Smart Citizen» Kits beziehen.

Geschrieben von: webadmin

Rate it

Vorheriger Beitrag


Smart City Lab Grenchen

c/o Sensioty AG
Solothurnstrasse 3
2540 Grenchen
email: contact@smartcitylabgrenchen.ch




Newsletter anmelden